Informatik-Oberseminar: Adaptierung des Zeitverhaltens nicht-echtzeitfähiger Software für den Einsatz in zeitheterogenen Netzwerken

 

Montag, 24.06.2019, 10.15 Uhr

Ort:   2222 (Informatik 10, Altbau), Ahornstr. 55

Referent: Diplom.-Inform. John F. Schommer (Lehrstuhl Informatik 11)

Abstract:

Sind Echtzeitsysteme vernetzt, werden zeitkritische Anforderungen auf andere Netzwerkknoten propagiert. Erfüllen solche Knoten diese Anforderungen aber nicht, können die Echtzeitsysteme im Umkehrschluss nicht mehr garantieren, dass an sie gestellte zeitkritische Anforderungen erfüllt werden. Solche Netzwerke heißen zeitheterogen. Es wird eine Vorgehensweise präsentiert, Software zu evaluieren und dann zu adaptieren, welche per-Entwurf nicht echtzeitfähig entwickelt wurde. Ziel ist es die Software so zu verbessern, dass die Echtzeitsysteme in ihrer Hauptfunktion nicht gehindert werden. Dazu wurde eine Evaluierungsmethode definiert und eine Reihe von Entwurfsmustern entwickelt, die im Kontext der jeweiligen Fallstudien und Kooperationsprojekten mit der Industrie vorgestellt werden, in denen sie erarbeitet wurden.

 

Es laden ein: die Dozentinnen und Dozenten der Informatik