Qualifizierung in Forschungsverbünden

Kontakt

Telefon

work
+49 241 80 99527

E-Mail

E-Mail
 

Zur Kursübersicht

 

Vorteile für Teilnehmende

  1. Die Teilnahme an den Kursen können Sie sich in Ihrem Promotionssupplement der RWTH bestätigen lassen.
  2. Die Kurse sind exklusiv für die teilnehmenden Forschungsverbünde.
  3. Sie lernen Kolleginnen und Kollegen Ihrer und anderer Forschungsverbünde kennen.
  4. Sie arbeiten in einem interdisziplinären Umfeld und kommen neben der überfachlichen Qualifizierung auch fachlich ins Gespräch.
  5. Die Teilnahme ist nicht verpflichtend. Sie wählen die Seminare nach Ihren Interessen aus.
 

Das Qualifizierungsprogramm richtet sich an Sonderforschungsbereiche (SFB) und andere Forschungsverbünde der RWTH. Es ist eine Erweiterung des Center for Doctoral Studies (CDS) und erschließt die Themenbereiche Interdisziplinarität und Responsible Research and Innovation (RRI). Graduiertenkollegs, SFBs und weitere Forschungsverbünde erweitern durch ihre Beteiligung am Programm das Qualifizierungsangebot für ihre Promovierenden und Postdocs.

Ergänzend zum CDS bietet das Programm Qualifizierung in Forschungsverbünden Kurse und Workshops, die Professional Skills sowie fachliches Knowhow für die Promotion und die spätere Karriere vermitteln. Die Kurse sind mit den teilnehmenden Forschungsverbünden individuell abgestimmt. Durch das gemeinsame Kursangebot werden auch die Zusammenarbeit und Vernetzung im eigenen und zwischen den Forschungsverbünden gestärkt.

Die konzeptuelle Ausrichtung erfolgt in enger Zusammenarbeit mit dem Exploratory Research Space (ERS), welches die interdisziplinären Kompetenzen und das kreative Potenzial von Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftlern an der RWTH fördert. Die Finanzierung wird durch die DFG-Mittel der beteiligten Verbünde sowie Mittel der Exzellenzinitiative gesichert.

Derzeit beteiligen sich die Modulintegrierten Graduiertenkollegs der SFBs 917 (Nanoswitches) und 985 (Microgels) am Programm. Ziel ist es, weitere interessierte Forschungsverbünde darin einzubinden.

Häufig gestellte Fragen

Wer kann an den Kursen teilnehmen?

Promovierende und Postdocs der teilnehmenden Forschungsverbünde.

Wie funktioniert die Kursanmeldung?

  • Für Promovierende
    Vorab ist eine Registrierung im CDS notwendig.
    Anschließend können Sie sich für die Kurse über die jeweilige Kursseite anmelden.
  • Für Postdocs
    Sie können sich direkt per anmelden.
  Professor Joachim Mayer privat

Mit dem Qualifizierungsprogramm für Forschungsverbünde haben wir gemeinsam mit dem CDS und dem ERS ein neues Instrument geschaffen, welches attraktive Angebote für Doktoranden in Sonderforschungsbereichen oder Forschungsclustern schaffen soll. Die Angebote können mit den Leitern der Graduiertenprogramme sowohl inhaltlich als auch zeitlich abgestimmt werden. Der beschränkte Teilnehmerkreis führt zu einer guten Verfügbarkeit sowie einer starken Vernetzung innerhalb des eigenen SFBs oder Clusters und mit eng benachbarten Disziplinen. Die in der ersten Phase bereits gelaufenen Kurse haben eine enorm große und sehr positive Resonanz bei unseren Doktoranden gefunden und bestätigen den Mehrwert des Konzepts.

Professor Dr. rer. nat. Joachim Mayer; Institutsleiter Gemeinschaftslabor für Elektronenmikroskopie (GFE); Sprecher des Modulintegrierten Graduiertenkollegs von SFB 917 – Nanoswitches