Studienglossar

Treffer 51 - 100 von 102 Ergebnissen

  • Modul
    Englisch: Module

    Module bezeichnen einen Verbund von Lehrveranstaltungen, die sich einem bestimmten thematischen oder inhaltlichen Schwerpunkt widmen. Ein Modul ist damit eine inhaltlich und zeitlich abgeschlossene Lehr- und Lerneinheit, die sich aus verschiedenen Lehrveranstaltungen zusammensetzt.

  • Modulhandbuch
    Englisch: Module Handbook

    Im Modulhandbuch sind die einzelnen Module hinsichtlich Fachsemester, Inhalt, Dauer, Lernziele, SWS, Voraussetzungen, Häufigkeit, Benotung, Turnus, Prüfungsleistung und Sprache beschrieben.

  • Mündliche Ergänzungsprüfung
    Englisch: Oral Supplementary Exam

    Wenn man auch bei der zweiten Wiederholung einer Klausur durchfällt und die Note „nicht ausreichend“ (5,0) festgestellt wird, besteht die Möglichkeit der mündlichen Ergänzungsprüfung. Aufgrund dieser mündlichen Ergänzungsprüfung wird die Note „ausreichend“ (4,0) bzw. „nicht ausreichend“(5,0) festgesetzt.

  • N.N.
    Englisch: TBA or TBD

    Die Abkürzung kommt aus dem Lateinischen und bedeutet „Nomen nescio“. N.N steht für einen (noch) nicht bekannten Namen.

  • Nachteilsausgleich bei Prüfungen
    Englisch: Compensation for Disadvantages in Exams

    Studierende, die nachweisen, dass sie wegen länger andauernder oder ständiger körperlicher Behinderung oder chronischer Krankheit beeinträchtigt sind, können sich an den Prüfungsausschuss wenden.

  • Notenspiegel oder Transcript of Records
    Englisch: Transcript of Records

    Der Notenspiegel bietet Ihnen eine Übersicht über Ihre bestandenen Prüfungsleistungen. Sie können sich Ihren Notenspiegel bei Campus Office selbst ausdrucken.

  • Numerus Clausus oder NC
    Englisch: Numerus Clausus or NC

    Unter Numerus clausus, abgekürzt NC, versteht man Einschränkungen der Zulassung an Hochschulen und Universitäten. Der Ausdruck kommt von lateinisch numerus für Zahl oder Anzahl und clausus für geschlossen, und bedeutet zu Deutsch in etwa beschränkte Anzahl, also die kapazitätsbezogene Begrenzung der Zulassung in bestimmten Studiengängen.

  • Orientierungsphase
    Englisch: Orientation Period

    Als Orientierungsphase werden die ersten fünf Wochen nach Beginn der Vorlesungen bezeichnet.

  • Pflichtbereich
    Englisch: Mandatory Modules

    Der Pflichtbereich umfasst Lehrveranstaltungen, die fest vorgeschrieben sind und von allen Studierenden besucht werden müssen.

  • Praxiselemente (Lehramt)
    Englisch: Practical Elements (Teacher Training)

    Das Bachelorstudium umfasst ein mindestens vierwöchiges außerschulisches oder schulisches Berufsfeldpraktikum. Dieses Berufsfeldpraktikum soll den Studierenden konkrete berufliche Perspektiven innerhalb oder außerhalb des Schuldienstes eröffnen.

    Das sogenannte Eignungspraktikum umfasst mindestens 20 Tage und soll vor Aufnahme des Studiums abgeleistet werden. Es dient einer reflektierten Studien- und Berufswahl. Der Nachweis des Eignungspraktikums ist Zugangsvoraussetzung für den Vorbereitungsdienst.

    Das Bachelorstudium umfasst ein mindestens einmonatiges erziehungswissenschaftlich vorbereitetes Orientierungspraktikum , das der kritisch-analytischen Auseinandersetzung mit der Schulpraxis und der Entwicklung einer professionsorientierten Perspektive für das weitere Studium dient. Alle Praxiselemente sind in einem Portfolio zu dokumentieren und sind Zugangsvoraussetzung zum Vorbereitungsdienst.

    Das Masterstudium umfasst ein bildungswissenschaftlich und fachdidaktisch vorbereitetes und begleitetes Praxissemester in der dem Lehramt angestrebten Lehramt entsprechenden Schulform und den Studienfächern.

  • Promotion
    Englisch: Doctoral Degree

    Prozess des Erwerbs des Doktorgrades. An deutschen Universitäten wird der Doktorgrad selten in strukturierten Graduiertenprogrammen erworben, wie dies an anglo-amerikanischen Universitäten üblich ist. Stattdessen wird durch die Doktorandinnen und Doktoranden ein Forschungsprojekt bearbeitet, das durch eine Hochschullehrerin oder einen Hochschullehrer, nämlich die Doktormutter oder den Doktorvater, betreut wird. Ziel der Promotionsphase ist das selbständige Abfassen einer wissenschaftlichen Arbeit, die den Erkenntnisstand im gewählten Forschungsgebiet  voranbringt. In der Regel ist die Voraussetzung für die Aufnahme eines Promotionsstudiums ein abgeschlossener konsekutiver Master oder vergleichbarer Abschluss. Erwerb des Doktorgrades durch Anfertigung einer Dissertation nach einem am besten mit einer überdurchschnittlichen Note erfolgten Abschluss des Studiums.

  • Prüfungsausschuss
    Englisch: Examination Board

    Für die Organisation der Prüfungen gibt es entsprechende Prüfungsausschüsse. Der Prüfungsausschuss achtet darauf, dass die Bestimmungen der Prüfungsordnung eingehalten  werden, und sorgt für die ordnungsgemäße Durchführung der Prüfungen. Der Prüfungsausschuss bestellt die Prüfenden. Er ist insbesondere zuständig für die Entscheidung über Widersprüche gegen in Prüfungsverfahren getroffene Entscheidungen. Darüber hinaus hat der Prüfungsausschuss regelmäßig, mindestens einmal im Jahr, der Fakultät über die Entwicklung der Prüfungen und Studienzeiten zu berichten. Er gibt Anregungen zur Reform der Prüfungsordnung und des Studienverlaufsplanes und legt die Verteilung der Noten und der Gesamtnoten offen. Der Prüfungsausschuss kann die Erledigung seiner Aufgaben für alle Regelfälle auf die Vorsitzende bzw. den Vorsitzenden übertragen. Dies gilt nicht für Entscheidungen über Widersprüche und den Bericht an die Fakultät.

  • Prüfungseinsich
    Englisch: Post-Examination Review

    Nach Bekanntgabe der Noten können die Studierenden Einsicht in die korrigierte Klausur bzw. schriftliche Prüfungsarbeit nehmen.

  • Prüfungsleistung
    Englisch: Examination Performance

    Unter Prüfungsleistungen versteht man sämtliche Leistungen, die im Rahmen des Studiums erbracht werden müssen.

  • Prüfungsordnung
    Englisch: Examination Regulation

    Für jeden Studiengang gibt es eine eigene Prüfungsordnung, die vom Fakultätsrat erlassen wird. Bei der Erarbeitung der Prüfungsordnungen sind die Studierenden zu beteiligen. Die Hochschule ist vom Gesetzgeber her verpflichtet, in den Prüfungsordnungen bestimmte Regelungen aufzunehmen.

  • PuL
    Englisch: PuL

    Das Projekt mit dem Namen "Reorganisation der Prozesse rund um das Prüfungsleistungs- und Lehrveranstaltungsmanagement einschließlich der Einführung einer integrierten Softwarelösung" - kurz PuL, will eine Verbesserung der betreffenden Abläufe inklusive der Einführung einer entsprechenden IT-Unterstützung erreichen. Das Projekt ist im Dezernat für Studentische und Akademische Angelegenheiten angesiedelt und wird von dort aus koordiniert. Weitere Informationen gibt es unter dem angegebenen Link.


    Weitere Informationen

  • Quereinstieg
    Englisch: Transfer Students with New Course of Study

    Fach- und Studiengangwechsel sind immer als Quereinstieg zu begründen. Dazu benötigen Sie eine Anerkennung vorhandener Studien- und Prüfungsleistungen sowie die Einstufung in ein höheres Fachsemester des gewünschten Studiengangs. Die Anerkennung vorhandener Studien- und Prüfungsleistungen sowie die Einstufung in ein höheres Fachsemester können Sie nur bei dem zuständigen Prüfungsausschuss beantragen. Bitte erkundigen Sie sich dort rechtzeitig nach dem Verfahren, der Bearbeitungsdauer und nach eventuell vorhandenen Formularen. Wenn im höheren Fachsemester keine Zulassungsbeschränkung besteht, können Sie sich mit der Einstufung einschreiben. Wenn Zulassungsbeschränkungen vorliegen und ein Auswahlverfahren durchgeführt wird, entscheidet bei Bewerberinnen und Bewerbern in dieser Gruppe ausschließlich das Los.

  • Regelstudienzeit
    Englisch: Typical Length of Study

    Die Regelstudienzeit beschreibt die Zeitspanne, in der ein Studium studiert werden soll. Die Regelstudienzeit variiert je nach Studiengang und Studienabschluss.

  • Rückmeldung
    Englisch: Reenrollment

    Studierende, die ihr Studium an der RWTH Aachen fortsetzen wollen, müssen sich vor Beginn eines jeden Semesters zum Weiterstudium rückmelden. Sie sind rückgemeldet, sobald Sie den Studierendenschafts- und Sozialbeitrag innerhalb der Rückmeldefrist vollständig bei uns eingezahlt haben.

  • Rücktritt
    Englisch: Withdrawal

    Es besteht die Möglichkeit von der Prüfung zurückzutreten. Einzelheiten sind in der entsprechenden Prüfungsordnung geregelt.

  • Schein
    Englisch: Schein or Slip

    Universitätsumgangssprache für den Leistungsnachweis

  • Selbststudium
    Englisch: Independent Study

    Ein Selbststudium bezeichnet das eigenständige Erlernen einzelner Studiengebiete. Bei jedem Studium wird ein Teil des Lernstoffes im Selbststudium erarbeitet.

  • SelfAssessment
    Englisch: Self Assessment

    Ein SelfAssessment ist – einfach ausgedrückt – ein Orientierungstest. Er soll Ihnen helfen, Ihre eigenen Fähigkeiten realistisch einzuschätzen. Die individuellen Testergebnisse bieten Ihnen eine gute Orientierungsmöglichkeit bei der Wahl Ihres Studienfachs. Mit unseren SelfAssessments lernen Sie neben Ihren Eignungen und Neigungen auch die Anforderungen bestimmter Studienfelder besser kennen, denn die Tests wurden in enger Zusammenarbeit mit Vertreterinnen und Vertretern der einzelnen Fächer erstellt.

  • Semester
    Englisch: Semester

    Das Semester bezeichnet ein Studienhalbjahr über einen Zeitraum von sechs Monaten. Ein akademisches Jahr ist aufgeteilt in Winter- und Sommersemester. Das Sommersemester dauert vom 1. April bis zum 30. September und das Wintersemester vom 1. Oktober bis zum 31. März.

  • Semesterticket
    Englisch: Semester Ticket

    Das Semesterticket ist eine Fahrkarte für den Öffentlichen Nahverkehr in Aachen sowie für ganz Nordrhein-Westfalen. Das Ticket ist jeweils für ein Semester gültig.

  • Semesterwochenstunden oder SWS
    Englisch: Semester Week Hours or SWS

    Die Semesterwochenstunde, kurz SWS, ist eine Maßeinheit für den zeitlichen Umfang des Studiums. Eine Semesterwochenstunde entspricht 45 Minuten. In den Prüfungsordnungen wird für das gesamte Studium eine SWS-Zahl angegeben. Beispiel: 160 SWS bei einer Regelstudienzeit von acht Semestern bedeuten, dass in einem Semester durchschnittlich 20 Stunden Vorlesungen, Seminare und Übungen pro Woche besucht werden.

  • Semestserfixiert/Semestervariabel
    Englisch: Fixed-Semester/Variable-Semester

    Eine Prüfungsleistung ist semesterfixiert, wenn sie zwingend in genau einem festgelegten Fachsemester des Studiums erbracht werden muss. Andernfalls ist eine Prüfungsleistung semestervariabel.

  • Seminar
    Englisch: Seminar

    Lehrveranstaltungen in einer kleinen Gruppe von Studierenden. Es werden ausgewählte Themen diskutiert und die Diskussion wird von einer Seminarleiterin oder einem Seminarleiter geführt, meist tragen die Studierenden ein Referat oder eine Ausarbeitung vor.

  • Sozialbeitrag
    Englisch: Social Contribution Fee

    Die Studierenden zahlen pro Semester einen Betrag, mit dem unter anderem verschiedene studentische Einrichtungen, das Studierendenwerk und das Semesterticket finanziert werden.

  • Sprachkenntnisse
    Englisch: Language Skills

    Für alle Lehrämter sind für den Zugang zum Vorbereitungsdienst Kenntnisse zweier Fremdsprachen nachzuweisen. Dieser Nachweis wird in der Regel durch die Hochschulzugangsberechtigung erbracht. Grundsätzlich gilt für alle Studiengänge, dass gute Englischkenntnisse unabdingbar sind, da Fachliteraturen in der Regel in Englisch publiziert werden.

  • Staatsexamen
    Englisch: Staatsexamen

    Einige universitäre Studiengänge werden nicht durch eine Prüfung an der Universität selbst, sondern durch ein Examen vor einem Staatlichen Prüfungsamt mit dem sogenannten Staatsexamen abgeschlossen. Staatsexamina gibt es an der RWTH Aachen in den Fächern Lehramt, jedoch auslaufend, und Human- und Zahnmedizin.

  • STOEHn
    Englisch: STOEHn

    STOEHn ist die Studentische Online Workload Erfassung. Hier können Studierende webbasiert ihren Arbeitsaufwand für ihre Module eingeben. So kann festgestellt werden, ob die Studiengänge in der vorgesehenen Zeit auch erfolgreich abgeschlossen werden können. Es handelt sich um ein gemeinsames Projekt der Aachener Hochschulen. Eine Teilnahme wird aus Sicht der Fachgruppe Mathematik befürwortet. Weitere Informationen gibt es unter dem nachfolgenden Link:


    Weitere Informationen

  • Studentische Lehrveranstaltungsbewertung
    Englisch: Student Course Evaluation

    Die Studentische Lehrveranstaltungsbewertung dient der Sicherung und Verbesserung der Qualität und der Effizienz einzelner Lehrveranstaltungen. Sie verfolgt primär das Ziel, die praktizierten Lehr- und Lernmethoden ständig zu überprüfen und den einzelnen Lehrenden konstruktive Rückmeldungen zu den Lehrveranstaltungen aus Sicht der teilnehmenden Studierenden zu geben. Die Lehrenden erhalten so Hinweise und Einschätzungen, auf deren Basis sie gehalten sind, in eigener Verantwortung kurzfristig Modifikationen vorzunehmen. Die Studentische Lehrveranstaltungsbewertung wird in der Regel einmal im Semester durchgeführt. Weitere Informationen gibt es unter dem nachfolgenden Link:


    Weitere Informationen

  • Studienbeginn
    Englisch: Start of Studies

    Viele Studiengänge an der RWTH beginnen sowohl im Sommer- als auch im Wintersemester. Allerdings fangen manche Studiengänge nur im Wintersemester an. Bei Studiengängen, die auf ein Lehramt ausgerichtet sind, wird der Beginn im Wintersemester empfohlen. Vor Aufnahme des Studiums im Sommersemester wird daher zu einem Besuch der Fachstudienberatung geraten.

  • Studienbeiträge
    Englisch: Tuition Fees

    Die Studienbeiträge wurden in Nordrhein-Westfalen, kurz NRW, nach dem Wintersemester 2010/2011 abgeschafft. Die Studienbeiträge, auch Studiengebühren genannt, sind Gebühren, die die Universität von den Studierenden erhebt, um für den Lehrbetrieb zu zahlen. In NRW wurden die Studienbeiträge nach dem WS 2010/2011 abgeschafft.

  • Studienberatung
    Englisch: Academic Advising

    Die Zentrale Studienberatung informiert allgemein über Studienmöglichkeiten an der RWTH Aachen und gibt Hilfestellungen bei Prüfungsvorbereitungen sowie Bewerbungsverfahren. Die Fachstudienberatung gibt detaillierte Auskünfte zu fachbezogenen Fragen.

  • Studientraining
    Englisch: Academic Training

    Die Zentrale Studienberatung bietet Trainings zu verschiedenen Themen der Studiengestaltung an. Ziel der jeweiligen Kurse ist es, in der Gruppe konkrete, individuelle Strategien zu entwickeln, die sofort im Studienalltag ausprobiert und überprüft werden können. Die aktive Teilnahme und der Austausch untereinander ist dabei eine wesentliche Voraussetzung.

  • Studienverlaufsbescheinigung
    Englisch: Academic Progress Certificate

    Internationale Studierende, die ein Visum zum Zweck des Studiums in Deutschland erhalten haben, werden nach Ablauf der Regelstudienzeit von der Ausländerbehörde der Städteregion Aachen aufgefordert, eine Studienverlausbescheinigung vorzulegen. In der Studienverlaufsbescheinigung bestätigt die Universität den regulären Ablauf des Studiums und stellt eine Prognose zum erwarteten Studienabschluss. Um eine Studienverlaufsbescheinigung zu erhalten, wenden Sie sich bitte an Ihre Fachstudienberaterin beziehungsweise an Ihren Fachstudienberater.

  • Studierendenausweis
    Englisch: Student ID

    Alle Studierenden der RWTH Aachen erhalten nach der Einschreibung einen  Studierendenausweis als multifunktionale Chipkarte.  Das ist die RWTH University BlueCard.  Weitere Informationen gibt es unter dem nachfolgenden Link:


    Weitere Informationen

  • Studierendenwerk
    Englisch: Student Services

    Das Studierendenwerk ist als Dienstleister für Studierende zuständig für die Mensen, verschiedene Wohnheime und Fragen rund um das Bundesausbildungsförderungsgesetz.

  • Testat
    Englisch: Testat

    Nachweis über eine bestandene Prüfung oder erfolgreiche Teilnahme an einem Praktikumstag

  • Tutorin oder Tutor
    Englisch: Tutor

    Tutorinnen und Tutoren sind meist studentische Hilfskräfte, die ehrenamtlich oder gegen Entgelt Übungen oder Praktika leiten. In der studentischen Selbstverwaltung oder in Studentenwohnheimen sind ebenfalls Tutorinnen und Tutoren anzutreffen, die sich zum Beispiel um die neu immatrikulierten Studierenden kümmern.

  • Übung
    Englisch: Exercise or Tutorial

    Lehrveranstaltung mit begrenzter Teilnehmerzahl, in der Studierende die wissenschaftlichen Arbeitsmethoden eines Stoffgebietes kennenlernen und anwenden sollen

  • Unbedenklichkeitsbescheinigung
    Englisch: Certificate of Good Standing

    Bei der Umschreibung in einen Studiengang der RWTH Aachen ist immer eine sogenannte Unbedenklichkeitsbescheinigung vorzulegen. Diese erhält man beim Prüfungsausschuss beziehungsweise der Fachstudienberatung des Studienganges der RWTH Aachen, in den man wechseln möchte. Hierzu müssen Bescheinigungen über alle bisher erbrachten Studienleistungen vorgelegt werden, auch von früheren Studienzeiten an anderen deutschen Hochschulen. Eine Bescheinigung über das vorherige Studium an der RWTH Aachen kann über Campus Office erstellt werden, oder man erhält einen solchen Auszug aus der Prüfungsakte beim Zentralen Prüfungsamt.

  • Vorbereitungsdienst
    Englisch: Preparatory Service

    Der Vorbereitungsdienst (frühere Bezeichnung: Referendariat) für ein Lehramt ist an Schulen und staatlichen Zentren für schulpraktische Lehrerausbildung zu leisten. Er hat eine Dauer von mindestens zwölf Monaten und ist am jeweils angestrebten Lehramt auszurichten.

  • Vorkurse
    Englisch: Bridge Courses

    Angebot für Studienanfängerinnen und Studienanfänger, Schulkenntnisse in Fachgebieten, die im Rahmen vieler Studiengänge von Bedeutung sind, aufzufrischen oder zu intensivieren. Ziel der Kurse ist es, mit der Wiederholung des in den ersten Semestern vorausgesetzten Grundwissens einen leichteren Einstieg in das Studium zu ermöglichen. Die Teilnahme ist freiwillig und kostenlos. Informationen dazu liefert die Zentrale Studienberatung.

  • Vorlesung
    Englisch: Lecture

    Eine wesentliche Unterrichtsform an der Hochschule. Die Dozentin oder der Dozent trägt ein Stoffgebiet vor, und die Studierenden schreiben das Wichtigste mit oder hören zu, daher Hörsaal. Vorlesungen werden oft auch durch Zuhilfenahme von Dias, Karten, Folien oder Beamern gestaltet.

  • Vorlesungsverzeichnis
    Englisch: Lecture Directory

    Verzeichnis aller an der Hochschule angebotenen Lehrveranstaltungen eines Semesters. Es enthält Angaben der Veranstaltungszeit, des Veranstaltungsorts wie Hörsaal, Seminarraum oder Labor, und den Namen der Dozentin oder des Dozenten. Das Vorlesungsverzeichnis ist auch bei Campus online verzeichnet.

  • WiHi
    Englisch: WiHi

    Wissenschaftliche Hilfskraft, nach dem Abschlussexamen vorübergehend angestellte Kraft, die Aufgaben in Forschung und Lehre übernimmt

  • Workload
    Englisch: Workload

    Darunter ist der zu erwartete Arbeitsaufwand zu verstehen, siehe auch Credit Points.